50 Jahre Kommunalpolitische Vereinigung Oldenburg

Am Samstag, den 26. Oktober, feierte die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU Oldenburg-Stadt (KPV) ihren 50. Geburtstag im Rahmen einer Festveranstaltung im vollbesetzten „Fürstensaal“ unter dem Motto „Bürgergeist und Verantwortung – ehrenamtliches Engagement in unserer Stadt.“

Unter der Moderation von Wiebke Schneidewind, Lokalsender OEins, diskutierten Bürgermeisterin Petra Averbeck, Inka Ibendahl, Vorsitzende der Oldenburger Tafel, Thomas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft, Petra Raaf-Doudou von der Stiftung Ambulanter Hospizdienst Oldenburg und Stefanie Vollbrecht, Leiterin der Evangelischen Er-wachsenenbildung über ihre ganz unterschiedlichen Perspektiven der ehrenamtlichen Arbeit.

Christoph Baak, Ratsherr und CDU-Kreisvorsitzender, hob in seinem Grußwort die drängenden Fragen in der Kommunalpolitik, wie den Zusammenhalt unserer Stadtgesellschaft, einen respektvollen Umgang miteinander in der Kommune, das Entgegenwirken gegen soziale Isolation und die Förderung einer intakten Nachbarschaft hervor. Zudem verwies er auf die großen Aufgaben im Bereich Infrastruktur und Mobilität, etwa die Beseitigung der höhengleichen Bahnübergänge an den Hauptverkehrsstraßen und mobile Teilhabe aller Generationen am Leben in unserer Stadt.

Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der Semcoglas Holding und EWE Baskets und 2. Vorsitzender der Baskets4Life. Unter dem Titel „Gesellschaftliche Veränderung verlangt Handeln! Jetzt!“ stellte er erfolgreiche Integrations-Projekte der EWE Baskets vor.

Ute Puls umringt von Gästen der Jungen Union.